Kratertour

135-540-800--100-95www.Hotel-Meder.de die Residenz am Rhein in Andernach empfiehlt:

sie ist ein rund 5 km langer Rundwanderweg, der um die beiden Booser Maare, davon eines ein Trockenmaar, führt und zum Erkunden der Natur und zum Erholen einlädt.

Mann kann die Wanderung sowohl im Ortskern von Boos (am Jugendheim) als auch am Wanderparkplatz „Booser Doppelmaar“, etwas außerhalb des Ortes, beginnen.

Entlang des Weges befinden sich 35 Info-Tafeln zur Land- und Forstwirtschaft, zum Vulkanismus und zur Tier- und Pflanzenwelt. Pflanzen und Tiere, die nicht zu jeder Jahreszeit zu beobachten sind, werden hier genauso präsentiert wie Menschen und Vergangenes.

Ein weiterer Höhepunkt entlang des Weges ist, im wahrsten Sinne des Wortes, der „Booser Eifelturm“, ein 25 m hoher Holzturm, von dessen Aussichtsplattform man phantastische Aussichten in die Umgebung hat.

Dieser Aussichtsturm steht auf dem 557 Meter hohen „Schneeberg“ in Boos und begeistert Besucher von nah und fern, denn von der Aussichtsplattform aus genießt man einen Panorama-Blick über die Eifellandschaft mit ihren erloschenen Vulkankegeln bis hin zu Westerwald und Hunsrück. In der nahen Umgebung sieht man u.a. die Ruine der Nürburg (678 m) mit dem weltbekannten Nürburgring, den „Kaiser-Wilhelm-Turm“ auf der Hohen Acht (747 m) und den Hochkelberg (675 m).

Das „Booser Doppelmaar“ ist zudem auch eine Station im Vulkanpark.